AKTUELLES

Rodelweltcup: Julia Taubitz gewinnt erstmals in Altenberg

Sie hatte es im Vorfeld als klares Ziel formuliert und hielt Wort: Mit ihrem Sieg beim Viessmann Rennrodel-Weltcup von Altenberg feierte Julia Taubitz (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal) ihren ersten Triumph auf ihrer Heimbahn. Die 23-jährige aus Annaberg-Buchholz fuhr im ENSO-Eiskanal zweimal Laufbestzeit und konnte mit 118.46 bzw. 118.11 Stundenkilometern zweimal die höchste Spitzengeschwindigkeit für sich verbuchen. Mit ihrem insgesamt fünften Weltcup-Sieg verwies sie Tatyana Ivanova deutlich auf Platz zwei. Damit liegt die Russin im Gesamtweltcup nach sechs von zwölf Saisonrennen nur noch zwei Punkte vor der heutigen Tagessiegerin. Rang drei ging an Andrea Vötter aus Itallien, die damit erstmals auf ein Weltcup-Podium fuhr.

Anna Berreiter (RC Berchtesgaden) wurde mit Rang zehn zweitbeste Deutsche. Direkt dahinter auf Position elf folgte Cheyenne Rosenthal (BSC Winterberg). Die Geisingerin Jessica Tiebel (RRC Altenberg) kam nach einem fehlerhaften ersten Lauf am Ende nur auf Position zwölf. Nach dem Rennen zeigte sich Siegerin Julia Taubitz zufrieden: „Es ist ein wunderschönes Gefühl zu Hause zu gewinnen und das nehme ich mit in die zweite Saisonhälfte. Ich wusste, dass die Bahn heute schnell wird, es war super Wetter und die Bahnarbeiter haben großartige Arbeit geleistet. So war es ein toller Wettkampf.“

(JS/US/Fotos: Dietmar Reker)


Impressionen


PARTNER

Diese Website wird betreut und gewartet durch sevenX.