AKTUELLES

Rennrodeln: 4. Viessmann Weltcup in Altenberg

Insgesamt 49 Herren, 42 Damen, 27 Doppelsitzer sowie elf potenzielle Teamstaffeln sind für den Viessmann Rennrodel Weltcup am kommenden Wochenende (11./12. Januar 2020) im ENSO-Eiskanal Altenberg gemeldet – insgesamt 145 Athletinnen und Athleten aus 21 Nationen. Altenberg ist die vierte Station des Viessmann Rennrodel Weltcups in dieser Saison. Neben den Weltcup-Rennen der Damen, Herren und Doppelsitzer steht am Sonntag die zweite Team-Staffel im Rahmen des Viessmann Team-Staffel-Weltcup presented by BMW auf dem Programm.

Als Führende des Gesamtweltcups gehen Toni Eggert und Sascha Benecken im Doppelsitzer an den Start. Die amtierenden Doppel-Weltmeister haben nach drei Weltcups einen Vorsprung von 45 Punkten gegenüber ihren Teamkollegen Tobias Wendl/Tobias Arlt eingefahren. Mit ihren Siegen in Whistler hat Tatjana Ivanova (RUS) vorerst das gelbe Trikot der Weltcup-Führenden von Vize-Weltmeisterin Julia Taubitz aus Oberwiesenthal übernommen, die jetzt 17 Punkte hinter der Russin auf Rang zwei liegt. Die Altenberger Fans freuen sich zudem ganz besonders auf Lokalmatadorin Jessica Tiebel aus Geising. Bei den Herren führt Roman Repilov (RUS) mit 54 Punkten vor Jonas Müller (AUT) das Gesamtklassement an. Bester Deutscher ist derzeit Weltmeister Felix Loch auf Rang fünf. Als Zusatzstarter im Nationencup kehrt der Zwickauer Chris Eißler ins deutsche Team zurück, nachdem er einen im vergangenen November erlittenen Mittelfußbruch überstanden hat.

Chef-Bundestrainer Norbert Loch sagte im Vorfeld des Weltcups in Altenberg: „Nach der relativ langen Weihnachtspause, in der wir uns gut vorbereiten konnten und viel trainiert haben – auch die Deutsche Meisterschaften miteingebaut haben – sind wir sehr gut für die zweite Saisonhälfte vorbereitet. Die kommenden Weltcups stehen vorrangig unter dem Zeichen der WM-Vorbereitung in Sotschi. Wettkampfhärte und -stabilität sind angesagt, das ist ein ganz entscheidender Punkt. Es ist wichtig, dass wir fehlerfreie Rennen fahren, um eben wettkampfhart direkt bei der WM antreten zu können. Für die Herren geht es in den nächsten drei Weltcups in Altenberg, Lillehammer und Sigulda auch um die WM-Nominierung, da sich nur vier von unseren fünf Herren für die WM qualifizieren können. Wichtig bei unseren jungen Damen wird es außerdem sein, die bisher guten gezeigten Leistungen in den nächsten Rennen zu bestätigen.“ (BSD/US)

Für das Team des Bob- und Schlittenverbandes Deutschland gehen in Altenberg an den Start:
Damen — Julia Taubitz (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal), Jessica Tiebel (RRC Altenberg), Cheyenne Rosenthal (BSC Winterberg), Anna Berreiter (RC Berchtesgaden)
Herren — Felix Loch (RC Berchtesgaden), Johannes Ludwig (BRC Oberhof), Max Langenhan (BRC 05 Friedrichroda), Sebastian Bley (RT Suhl), Moritz Bollmann (RRV Sonneberg/Schalkau), Nationencup: Chris Eißler (ESV Lok Zwickau)
Doppelsitzer — Toni Eggert / Sascha Benecken (BRC Ilsenburg/RT Suhl), Tobias Wendl / Tobias Arlt (RC Berchtesgaden/WSV Königssee), Robin Geueke / David Gamm (BSC Winterberg), Nationencup: Marie Köhler / Leonie Kloß (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal / KSV Reichelsheim), Hannes Orlamünder / Paul Gubitz (RRC Zella-Mehlis)

Zeitplan

Freitag, 10. Januar 2020
09:30 Uhr Nationencup
14:30 Uhr Training Gesetzten-Gruppe

Samstag, 11. Januar 2020
09:25 Uhr Viessmann Weltcup Doppel, 1. Lauf
10:45 Uhr Viessmann Weltcup Doppel, 2. Lauf
12:30 Uhr Viessmann Weltcup Herren, 1. Lauf
14:05 Uhr Viessmann Weltcup Herren, 2. Lauf

Sonntag, 12. Januar 2020
09:15 Uhr Viessmann Weltcup Damen, 1. Lauf
10:50 Uhr Viessmann Weltcup Damen, 2. Lauf
13:00 Uhr Viessmann Weltcup Team-Staffel


PARTNER

Diese Website wird betreut und gewartet durch sevenX.